Donnerstag, Mai 24, 2012

Slipverleih

Er: „Na, wie willst du's heute besorgt bekommen?“ 

Ich höre ihn ganz schlecht. Als wenn er die Hand vor den Hörer hält.

Ich: „Ich verstehe dich kaum. Kannst du ein bisschen lauter reden? Oder die Hand vom Hörer nehmen?"

Er: „Das geht nicht.“ 

Ich: „Wie das geht nicht? Du brauchst nur die Hand weg zu nehmen. Wenn ich dich nicht verstehe, kann ich mich nicht amüsieren. Und es dir auch nicht besorgen.“

Er: „Ich hab den Slip meiner Nachbarin im Gesicht liegen.“

Ich: „Ach, du hast deine Nachbarin gebumst?„

Wahrscheinlich wieder so ein verficktes geiles Wochenende. Wie bei fast all meinen Kunden.

Er: „Nein nein! Ich hab mir den Slip ausgeborgt.“

Klopf Klopf. Nachbarin macht die Tür auf. Wenn man genau hinsieht, kann man das Schild "Underwear for rent" über der Tür sehen. Das ist das neue: "Ich hab kein Zucker mehr, können sie mir vielleicht aushelfen?"

Ich: „Ach, und die leiht ihn dir so einfach aus?"

Er: „Natürlich nicht! Ich hab ihn mir aus unserem Gemeinschaftswaschraum geklaut.“

Nun gut. Und jetzt klebt er ihm im Gesicht. 

Ich: „Das macht dich also scharf. Tust du das öfters?“

Er: „Mir einen Slip ums Gesicht wickeln?“

Ich: „Nein, Slips klauen.“

Er: „Ja, eigentlich schon. Ich geb sie aber zurück. Also, ich lege sie bei der nächsten Wäsche wieder hinzu. Es soll ja nicht auffallen.“

Wenn  ihr demnächst eine Frau hört, die meint dass ihre Waschmaschine nicht nur Socken, sondern auch Slips verschwinden lässt ........

Er: „Aber eine Frage habe ich noch. BH's wascht ihr Frauen nicht so oft, oder?“

Warum um alles in der Welt wusste ich, dass da noch mehr kommt?

Ich: „Nicht so oft wie Slips. Wieso?“

Er: „Ich würde da schon gerne mal einen ausborgen, ist aber recht selten dass mehr als 2 oder 3 in der Dreckwäsche sind. Und das würde dann wohl auffallen. Schade.“

Ich: „Hast du denn nicht mehr Unterwäsche von anderen Frauen dort zur Auswahl? Oder du bestellst dir Frauenunterwäsche in einem Onlineshop?“

Er: „Leider wohnen nur noch ältere Damen hier. Mit recht reizlosen hautfarbenden Bh's. Wenn ich mir online was bestelle, fehlt mir einfach der Duft. Das soll ja nach Frau riechen. Sonst komm ich nicht.“

Auf andere Kleidungsstücke ist er nicht scharf. Immerhin.
Ich schätze mein großes Badezimmer, wo Waschmaschine und Trockner Platz haben, jetzt um so mehr.






Kommentare:

Lady Crooks hat gesagt…

Großartig! Bin ich froh, dass ich eine private Waschküche habe;-)

Buerohansel hat gesagt…

Aaahja. Ok. Was es doch so alles an Kuriositäten gibt!?! Aber wie heißt es doch - "jedem Tierchen, sein Pläsierchen".
Auf jeden Fall, für alle Frauen, welche auf solcherlei Gemeinschaftseinrichtungen angewiesen sind, keine sehr Vertrauen erweckende Vorstellung. :-(

Lilith hat gesagt…

Haha, deine Bemerkungen sind zu genial! Ich lache mich hier halb tot! Verdammt xD