Mittwoch, Juli 04, 2012

Prominent!

Das Wetter ist Terrassentauglich und so sitze auch ich gerne abends, nach der Arbeit, draußen bei einer Kneipe. Und treffe natürlich den einen oder anderen Bekannten. Ich will kurz anmerken, dass dieser Bekannte nichts von meiner Nebentätigkeit weiss und auch seine Begleitung weiss nichts davon.
Da wir Tisch an Tisch sitzen, wird jenes und dieses gequatscht und irgendwann fällt der Begriff "Sommerlektüre".
Nachdem wir einige Titel und Autorennamen ausgetauscht haben, meldet sich seine Begleitung zu Wort.

Sie: „Kennt ihr das Buch von dieser Telefonsexanbieterin? Die hier im Land wohnt.“

ER: „Nein, noch nichts davon gehört.“

Ich: „Ja, ich hab irgendwas in der Presse aufgeschnappt.„

Sie: „Ja, stellt euch vor, ich kenne die ganz gut. Gehört zu meinem engen Freundeskreis.“

Er: „Ach nee! Du musst mir die dann mal vorstellen.“

Ich :„Wow, klasse! Nen Promi im Freundeskreis! Wie ist die denn so?“

Sie: „Die ist voll cool. Richtig nett. Nicht jeder in unserem Freundeskreis weiss von ihrem Job. Mich hat sie aber sofort eingeweiht. Wenn ich bei ihr zu Besuch bin, lässt sie mich sogar bei den Gesprächen mit den Typen zuhören.“

Ich: „Super! Dann stehst du ihr aber sehr nahe. Ist die schon älter oder noch jünger?“

Hey, ich habe jetzt die Gelegenheit mehr über mich zu erfahren. Zum Beispiel mein Alter.

Sie: „Die ist Mitte 20. Mehr will ich euch nicht verraten. Sie vertraut mir doch sehr und ich kann ja jetzt hier schlecht alles über sie erzählen.“

Ich: „Also wenn ich mir das Buch jetzt kaufe und dir gebe, könntest du dann ein Autogramm für mich besorgen?“
Sie: „Aber klar doch, kein Problem! Sogar mit Signierung wenn du willst!“

Ach ist das toll! Ich kriege also demnächst ein Autogramm in eines meiner Bücher.
Von mir selbst. Leider haben beide sich kurz darauf verabschiedet. Sie, mit dem Versprechen, sobald ich mein Buch gekauft habe, das Autogramm zu besorgen.
Ich wohne übrigens in einem netten Penthouse mit Blick über die Hauptstadt. Telefonsex und Bücher schreiben lohnt sich anscheinend.





Kommentare:

Micha hat gesagt…

Grins. Ich schreibe zwar (noch) kein richtiges Buch, jedoch in einer grossen Zeitung in der Schweiz. Da hat auch schon jemand behauptet "den Mann der da schreibt" zu kennen. Tja. Das stimmt ja auch - nur wusste er nichs davon *g*

Moehli privat hat gesagt…

Allerdings kennt sie Dich ja wirklich, sie weiß es nur nicht. Das macht die Sache noch viel lustiger.

Anonym hat gesagt…

Ist doch nett, daß sie nicht jedem die Wahrheit über Dich erzählt:

Ende 60, 150 kg, Hartz4-Bezieher,
Obdachlosenheim unnnddd männlich!
;--)

Phonebitch hat gesagt…

Wenn sie mitliest weiss sie jetzt eh wer ich bin. Und wird kein Autogramm kriegen. Strafe muss sein ;-)

ednong hat gesagt…

Hehe,
ist das geil.

Ich hätte mir ja erst das Autogramm gesichert - würd mich ja echt interessieren, ob sie mit ihrer Freundin eins gefaked hätte oder ob sie es deinem Verlag zugeschickt hätten ;)

Aber immerhin wird dein Buch ja doch gelesen ...

Lucy Aeterna hat gesagt…

Hrrrrrrr~ Fremdschämen exquisite!

Sunny Dessous hat gesagt…

Und wie hat sich das Ganze aufgeklärt? Gibt es noch eine zweite "phonebitch" im Bekanntenkreis? Oder war es ein Schuss ins Blaue, um Dich zum "Geständnis" zu bewegen?
Falls Letzeres der Fall ist, hat die Freundin ihr Ziel ja erreicht...

Lilith hat gesagt…

Hihi, na die wirdsich schämen, wenn sie mitliest ... Ich muss aber gestehen, dich auch schon als "Bekannte aus dem Bloggerkreis" betitelt zu haben, als ich neulich von deinem Buch schwärmte *g*