Mittwoch, August 15, 2012

Gegen die Wand



Ich bin unkompliziert. Und das aus dem Mund eines Mannes.

Kunde: „Du bist so unkompliziert!“ 

Ich: „Ach ja? Wie kommst du zu dieser Aussage?“

Kunde: „Ich bin jetzt seit 19 Jahren verheiratet. Und der Sex mit meiner Frau ist kompliziert. Der Raum muss ideal beleuchtet sein. Und ein Vorspiel von mindestens einer halben Stunde. Erst dann kommen wir zur Sache.“

Ich: „Wo liegt da das Problem?“

Kunde: „Ich will manchmal einfach nur schnellen hemmungslosen Sex haben. Einfach drauf und los. Ohne diese ganze Verführungsnummer und dem Vorspiel. Das raubt mir den letzten Nerv. Muss auch nicht immer sein, nur manchmal. Aber das geht nicht. Wie gerne würde ich meine Frau mitten am Tag einfach hochheben, gegen die Wand drücken und ihr es besorgen. Aber dann kann ich bestimmt meine Koffer packen.“

Ich: „Ja, das ist echt schade. War das denn von Anfang an so? Als ihr noch nicht verheiratet wart?“

Kunde: „Im nachhinein fällt mir tatsächlich auf, dass es schon immer so war. Wahrscheinlich habe ich immer gehofft oder geglaubt dass es sich ändert oder nur eine Frage der Zeit ist. Aber jetzt ist es schon zu spät.“

Zu spät ist es nie. Aber es wird schwer sein für ihn, seine Frau zu einem gelegentlichen Quickie zu überreden. Er hat wahrscheinlich aufgegeben und ruft mich stattdessen an. Einfach mal auf die schnelle zwischendurch eine Nummer schieben.

Ich: „Aber zu einer Prostituierten gehst du nicht, oder?“

Kunde: „Nein, das habe ich auch nicht vor. Ich habe ja so schon ein schlechtes Gewissen weil ich dich anrufe. Das genügt mir. Und es würde sowieso zu viel kosten für die paar Minuten Spass. Faul bin ich auch noch, ich muss mir dann ja eine suchen und erst mal dahinfahren.“

Hoffentlich bleibt er dabei.





Kommentare:

Lilith hat gesagt…

Machst du dir nach so langer Zeit als Telefonsexanbieterin immernoch Gedanken um die Treue deiner Anrufer?

Anonym hat gesagt…

"Aber dann kann ich BESTIMMT meine Koffer packen.“"

d.h. er hat es noch gar nie ausprobiert und vermutet es nur. feige sau.

Phonebitch hat gesagt…

@ lilith: Ich werde es nicht lassen können. Es bereitet mir manchmal doch Kopfzerbrechen. Dieser Kunde ist einfach nett. Andere die mit Besuchen bei Callgirls oder Prostituirten prahlen können mir gestohlen bleiben.

@anonym: sind wir nicht alle ein bisschen feige? Und wissen wir nicht alle selbst, dass wenn man lange Zeit etwas vor dem Partner verheimlicht, es dann umso schlimmer ist wenn man es sagt?
Wenn ihm seine Ehe nichts bedeuten würde, hätte er schon längst seine Frau verlassen und würde sich anderweitig vergnügen. Oder?

Anonym hat gesagt…

Also es würde mich wundern, wenn er es ihr nicht mal sagen könnte "ich möchte/will..."
Gleich so machen ohne Vorwarnung ist natürlich etwas krass...