ESCORTS

Sonntag, November 22, 2015

Nachtflirt



"Nachtflirt" heisst eine andere amerikanische Seite auf der ich angemeldet bin. Wie auch schon bei der anderen Ami-Seite kann man hier seinen Minutenpreis selbst festsetzen und nach Belieben ändern.
In drei Wochen habe ich auch nur drei Anrufe von Kunden der Seite bekommen. Voran liegt's?
Am Ranking. Den soll man doch bitte kaufen. Und das volle Programm ist das unübersichtlichste was ich jemals gesehen habe. Werbung kaufen. Kunden dazu bringen das eigene Profil anzuklicken. Klicks bezahlen. Kunden belohnen. Acht Mädels auf einer Seite und ich tummele mich auf Ranking 624, da kann man sich ausrechnen auf welcher Seite mein Profil zu sehen ist.
Auch hier wird bei der Anmeldung eine Kopie vom Pass oder Ausweis gefragt, Fotos werden nicht kontrolliert. Es wird aber darauf hingewiesen dass man eigene Fotos benutzen soll. Scheint niemanden zu interessieren, verschiedene berühmte Models scheinen auch Telefonsex anzubieten wenn ich mir die Fotos so ansehe.
 Auf Platz 1 ist Poppy und die Beschreibung ihres Dienstes ist eindeutig: 

Masturbation Guidance Counselor


Mit 80 Reviews von Kunden ist sie noch gar nicht in der obersten Liga angekommen. Topmaedels haben mindestens 300 Reviews. Was im Grunde genommen lächerlich ist, da Ein und derselbe Kunde nach jedem Gespräch mit ihr wieder eine Review abgeben kann.
Ich habe nicht vor Geld in diese Seite zu stecken, nur um mehr Anrufe zu erhalten.
Goodies kann man auch verkaufen. Von Videos über Fotos (sogar Fotos von getragenen Slips werden verkauft) bis zu Dokumente. Die enthalten dann versaute Geschichten oder Befehle die man befolgen soll wenn die Domina gerade nicht zu erreichen ist. 
Ein Girl verkauft genau eine solche Beschreibung für satte 25$. Wieviele Seiten das Dokument enthält oder wieviele Befehle ....... ich habe keine Ahnung. 
1 Minute Clips werden für 20$ angeboten. Audio Dateien ebenfalls. Es gibt nichts was es nicht gibt. 


 

Keine Kommentare: