Montag, Januar 11, 2016

Alles gratis oder was?



Wie überall auf der Welt gibt es Bestimmungen und Gesetze für eine Servicenummer. Und sie sind sehr verschieden.
Hier in Großbritannien muss sehr deutlich unter der Nummer stehen wieviel sie pro Minute kostet, wieviel der Anruf von verschiedenen Handyprovider kostet, wem die Nummer gehört und es muss die Nummer einer Helpline erscheinen, wo der Kunde, falls er meint er hätte ein Problem, anrufen kann um sich zu erkundigen oder zu beschweren.
Mir wurde auch eine solche Nummer erteilt. Falls der Kunde sie anruft, wird er auf mein Festnetz weitergeleitet. Und genau das wurde mir fast zum Verhängnis.

 Kunde: "Hey hallo."

Ich: "Ja hallo."

Kunde: "Komm und fick mich!" 

Moment! Irgendetwas fehlt. Ich bin mir sicher dass da irgendetwas fehlt. Ihr kennt diese Unsicherheit und dieses Gefühl wenn tief im Unterbewusstsein ein kleines Männchen mit einer roter Fahne rumwuselt um einem klar zu machen, dass das was nicht stimmt.

Genau! Die Flüsterstimme hat sich nicht gemeldet! Bei einem Anruf auf meine Servicenummer höre ich kurz eine Frauenstimme die mir "Premium rate call" zuflüstert. Und genau die hat eben gefehlt. Schlussfolgerung: Dieser Typ hat die Nummer der Gratis Helpline gewählt.

Ich:" Ähm, tschuldigung, aber wie kann ich ihnen helfen?"
Von einer Sekunde zur anderen wechselt meine Stimme in einen strengen Ton.

Kunde: "Na komm, lass dich von mir ficken!"

Ich: "Ich denke sie haben sich verwählt. Dies ist eine Helpline. Haben sie Probleme mit der Servicenummer oder irgendwelche Beanstandungen zu melden?"

Kunde: "Nein, hier ist doch jetzt eine Sexnummer? Das steht so im Internet." 

Ich: "Nein, steht es ganz sicher nicht! Sie haben die Nummer der Helpline gewählt. Wenn sie zu einer Telefonsesxanbieterin durchgestellt werden wollen, rufen sie die Nummer an die mit 0908 anfängt. Ich wünsche ihnen noch einen angenehmen Tag!"

 Schlaues Kerlchen. Und bei weitem nicht der Letzte. Täglich rufen 5 bis 8 Männer die Helpline an und probieren diesen Trick. Die ganz Schlauen rufen zuerst die Servicenummer an, um sich die Stimme anzuhören und kurz darauf die Helpline. Es könnte ja tatsächlich sein dass beide Anschlüsse zu gleichen Dame gehören. Und warum teuer bezahlen wenns auch gratis geht?



Kommentare:

Shevek hat gesagt…

Die Helpline führt also tatsächlich auch zu Dir? Bringt das denn was, wenn es technische Probleme mit der Abrechnung oder so gibt? Hätte jetzt erwartet, dass die Helpline zu dem Telefonprovider oder so geht.

Phonebitch hat gesagt…

Die führt zu mir. War für mich auch etwas ganz Neues. In Luxemburg brauchte ich das nicht. Da gibts keine Helpline für Servicenummern.
Hauptsache ist dass ich den Trick rechtzeitig bemerkt habe.

Hans hat gesagt…

Clever Girl!

ednong hat gesagt…

Wie - echt? Die Helpline führt dann auch zu dir? Oh man, das ist doch absoluter Bullshit. Wenn ich ein Problem habe und mich beschweren will, ist das doch irgendwie höchst ungeeignet, dass dann auch wieder bei dem eigentlichen Problemverursacher zu machen ...

Wer hat sich denn sowas ausgedacht?

Und klar, wenn das alle so handhaben, dass die Helpline dann auch dahin führt, wo die Servicenummer hinführt, dann versuchen es alle über die Helpline. Ist die für den Anrufer dann kostenlos (also die Helpline)?

John hat gesagt…

Gut reagiert. Da merkt man immer wieder, das man schon aufpassen muß wenn man sich am Telefon oder im Internet auf irgendwelche Angebote, oder beesonders auf Sexangebote einlässt. Der Markt ist groß, und es wird viel Geld verdient. Das ruft natürlich immer
wieder Trittbrettfahrer auf den Plan, die an das schnelle Geld wollen

sarah hat gesagt…

Mich würde interessieren ob schon mal einer mit dir darüber diskutieren wollte - vorrausgesetzt er hat deine Stimme wieder erkannt?

Lg, Sarah

Anonym hat gesagt…

Wie lautet denn deine Nummer in England?

Phonebitch hat gesagt…

Willst du mich anrufen? :-)